Antependium

Länge insgesamt: 1748 mm
Breite insgesamt: 652 mm

Rahmenbreite: 117 mm
Gerade Fläche Rahmen: 78 mm
Gravierte Fläche auf Rahmen: 41,2 mm breit
Materialstärke: 1,4 mm

Gegossene Zierleisten (Nägel dem Ornament angepasst): 11,6 mm breit, 7 mm hoch
Gravierte Zierleisten zw. Bildern: 44,2 mm lang, 77,8 mm breit, Materialstärke 1,4 mm

Zierflächen mit alttestamentarischem Bildprogramm: 388 mm breit, 425 mm hoch, Materialstärke 2,8 mm
Rahmen: 6,2 mm breit, 5,8 mm hoch
Blüten: 8 Stck 14 x 14,5 mm, Stein Dm 7,5 mm (Glas)

Mittlere Zierfläche mit Applikationen/Blüte: 422 x 422 mm, Materialstärke 1,3 mm
Blüte: 310 x 310 mm, 8,3 - 15,7 mm Höhe
Blauer Mittelstein: Dm 35 mm (Glas)
Grüne Steine: 4 Stck Dm 15 mm (Glas)
Rote Steine: 4 Stck Dm 8 mm, 16 x Dm 8,5 mm (Glas)
Blüten: 16 Stck 22 x 22 mm
Applikationen/Zierecken, gegossen: 139 x 139 mm, 6 - 14,5 mm hoch

Das Antependium ist lose, in eine Nische der gemauerten und mit Marmor verblendeten Mensa, gestellt.
Die Metallbeschläge sind auf eine Eichenkonstruktion verschraubt/vernagelt/verstiftet.
Bei der Abnahme der Applikationen von den Metalltafeln wurde festgestellt, dass, gegen alle Erwartungen,die aufgesetzten Teile versplintet sind und nicht verschraubt.
Die Splinte waren gut zu lösen und nach einer thermischen Behandlung wieder zu schließen. 
Bei der Reinigung mit Alkohol stellten wir fest, dass einige kleine Linien mit einer alkohollöslichen
Substanz retuschiert wurden.